Was fürs Herz

Nach dem dunklen, dunklen Military Hospital musste noch was fürs Herz her. Also noch ein bisschen weitergelaufen bis zur Little Chapel, die sehr idyllisch zwischen einem Teich und Kuhwiesen liegt und von zarten Blümchen umgeben ist. Ein Ort der Liebe und der Zuversicht. Erfrischend.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Chapel8

Wenn sich mal jemand fragt, wohin mit dem ganzen alten Geschirr, wenn gerade keiner einen Polterabend veranstaltet: Bitte hierhin schicken, die brauchen immer was.

Gebaut wurde die Little Chapel, die wahrscheinlich kleinste Kapelle der Welt, im Jahr 1914. Leider versteckt sich das mit Muscheln, kleinen Steinchen und Porzellanscherben verzierte Gebäude derzeit unter einem Gerüst, weil die Statik über die Jahre wohl ein wenig gelitten hat. Man kann aber trotzdem reingehen und gucken. Aber Obacht. Wenn einer drin ist, ist für den Elch schon kein Platz mehr.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Für Nachschub ist offenbar auch schon gesorgt:

SONY DSC

SONY DSC


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: