Nach China, nach Indien, ins Nirgendwo und zurück

Morgens um 4 Uhr wach, hoffnungsfroh Pläne gemacht, noch mal eingeschlafen, beim Weckerklingeln ein paar Stunden später Kopfschmerzen, brennender Durst und keine Lust mehr, auch nur irgendwas zu unternehmen, was über duschen und beim Fernsehgucken Chips zu fressen hinausgeht. Aber was hilft es? Der Urlaub ist bezahlt, es will was erlebt werden.

Also erst mal nach Chinatown, wo ich mich gestern auf der Suche nach der Straße, in der mein Hotel liegt, bereits einmal ein wenig verlaufen hatte. Der Regen war noch immer da, machte die Hitze, von der ich im Vorfeld Schlimmes gehört hatte, aber erträglich.

Chinatown war vor allem bunt. Und voll. Aber vor allem bunt.

Aber wenn ich dachte, Chinatown sei voll gewesen, sollte mich Little India doch noch mal überraschen. Alles noch viel bunter, noch mehr Menschen und vor allem voll fremder Gerüche, die mich ein bisschen high gemacht haben. „Am besten treiben lassen“, empfahl mir der Reiseführer. Dann mal los.

Im Grund war ich jetzt schon fertig mit dem Tag – zu viel gesehen, geschmeckt und gerochen. Es war aber gerade mal Nachmittag. Ich hatte mir überlegt, in den Nachtzoo zu fahren, von dem mir sowohl der Reiseführer als auch Bekannte vorgeschwärmt hatten. Der Weg dahin war recht weit, so dass ich im MRT ein kleines Nickerchen machen konnte.

Aber für alle, die sich jetzt auf Tierbilder freuen: Sorry. Nachdem ich mir gefühlte drei Stunden die Hacken abgelaufen hatte, um die richtige Bushaltestelle für die Weiterfahrt zu finden, hatte ich dermaßen die Schnauze voll, dass ich einfach wieder zurück in die Stadt fuhr. (Und nein: Nach dem Weg fragen kommt nicht infrage. Niemals.)

Machen wir doch erst mal Essenspause. Essen hilft.

3 Gedanken zu “Nach China, nach Indien, ins Nirgendwo und zurück

  1. Pingback: More Singapore – Kirstens Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.