Segelschiffe und bunte Fenster

Ach, es ist fantastisch hier. Man ist fix überall zu Fuß (na gut, nicht immer so richtig fix, weil es ständig hoch und runter geht, aber zumindest braucht man keinen Bus), und wenn es einem an der einen Küste nicht mehr gefällt, geht man eben zur nächsten.

In der Stadt selbst war erstaunlich viel los, die Geschäfte waren voll, bei nur knapp mehr als 2400 Einwohnern kannten sich auch fast alle, jeder sprach mit jedem, alle waren gut gelaunt.

Heute Morgen fand ich eher zufällig das Cricket Field, von wo aus man einen schönen Blick auf Braye Harbour hat.

SONY DSC

SONY DSC

stadtgang3

Und in dem Moment, in dem man denkt, schöner kann es jetzt aber auch nicht mehr werden, schiebt sich ein Segelschiff in den Hafen. Das ist doch lächerlich schön, ey.

stadtgang4

Weil Montag ist und kein Gottesdienst in der Kirche stattfand, konnte ich auch mal schnell einen Blick reinwerfen – es wird schnell klar, warum St Anne’s Church auch „Kathedrale der Kanalinseln“ genannt wird.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Dann aber weiter zu weltlichen Dingen: Postkarten und Gedöns kaufen, Nickerchen machen und sich auf den Nachmittagsspaziergang vorbereiten.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: