Sind wir bald da?

Hui, da bin ich dekadente Ziegen doch in diesem Jahr tatsächlich zum zweiten Mal in Urlaub. Diese Zeilen schreibe ich in einem zauberhaften kleinen Bed & Breakfast auf Alderney, der nördlichsten der Kanalinseln – und womöglich der unbekanntesten. Ich gebe zu, dass ich sie auch nicht kannte, bevor ich auf Guernsey war und dort Broschüren über Alderney fand. Es war aber so was wie Liebe auf den ersten Blick – hier wollte ich unbedingt mal hin. Und eine Steuerrückzahlung und eine Überstunden-Abrechnung später war klar, dass ich mir das auch tatsächlich noch in diesem Jahr leisten konnte. Weniger einfach war es, hierher zu kommen. Alderney findet sich kaum in Reisekatalogen, Rundreisen sparen diese Insel aus und Flüge über ein Portal im Paket zu buchen, ist so gut wie unmöglich. Dieses ist also der erste Urlaub, den ich mir komplett selbst zusammengebucht hab. Möglicherweise war die Hinreise deswegen etwas … nennen wir es aufregend.

Es begann eigentlich recht vielversprechend – mit dem bewährten Flughafen-Bringservice meiner Eltern. Kaum waren sie weg, ging es steil bergab. Ich wartete eine gefühlte Ewigkeit an der Passkontrolle – wie kommt es eigentlich, dass immer die Leute, die einem schon vor dem Einchecken durch beharrlich nervendes Verhalten negativ auffallen, auch die sind, die später den ganzen Laden aufhalten?

Als ich endlich durch war, legte ich einen sehenswerten Hindernislauf durch den Duty-Free-Shop hin, sprang über im Weg stehende Menschen, durchquerte die Halle bis zu meinem Gate im Sprint und … wurde kurze Zeit später informiert, dass das Flieger erst mit zweistündiger Verspätung starten würde. Ich hatte zwar einen vierstündigen Puffer in Southampton eingebaut, aber das beruhigte mich nur unwesentlich.

Um es kurz und weniger aufreibend als in echt zu machen – es ging alles gut. Zumindest bis kurz vor Alderney. Das lag nicht an der entzückenden kleinen Dornier, sondern am Wetter (das Wetter, wegen dessen Unwägbarkeiten ich extra nicht die Fähre genommen hatte, haha). Denn kurz vor Alderney verkündete der Pilot, nicht dort landen zu können, sondern stattdessen Guernsey anzufliegen für etwas, das hoffentlich nur einen kurze Zwischenlandung sein würde.

alderney1

Das war es in der Tat, denn kaum waren wir unten, stellte sich raus, dass nun auch auf Alderney das beste Landewetter herrschte. Also kurz aufgetankt, wieder in den Flieger und in die Luft – wenigstens brachte der kleine Umweg ein unerwartetes Wiedersehen mit Guernsey mit sich und die Gelegenheit, das Urlaubsalbum vom April um ein paar verwackelte Luftaufnahmen zu ergänzen.

alderney2

alderney3

alderney4

Und dann, nach einer gefühlten Ewigkeit, endlich ein erster Blick auf Alderney.

alderney5

Das Taxi, das meine Gastgeber für mich bestellt hatte, war natürlich nicht mehr da; kein Wunder, wir waren schließlich fast eine Stunde zu spät. Aber es stellte sich schon gleich bei der Ankunft als wahr heraus, was der Reiseführer versprochen hatte: Die Insulaner hier lassen einen nicht hängen. Sei es, dass man sich verlaufen hat, sei es, dass man am Flughafen steht und nicht weiß, wo man hin muss. Eine Taxifahrerin versprach mir, sie bringe nur fix die beiden älteren Damen weg, dann komme sie wieder. Wenn ich dann immer noch hier sei, fahre sie mich fix zu meinem Bed & Breakfast. Und genauso passierte es – und das Trinkgeld musste ich ihr auch noch aufzwingen.

alderney6

Meine Gastgeber hier kamen vor fast 30 Jahren aus London her, verliebten sich in die Insel, kauften nach drei Tagen das Haus und blieben. Das alles und die wichtigsten Details über Alderney erfuhr ich bei einer schönen Tasse Tee – wie sich das gehört.

Anschließend auspacken und noch mal ums Eck – so alles in allem hätte der Urlaub doch viel schlechter anfangen können.

alderney7

alderney8


2 responses to “Sind wir bald da?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: