Auf, auf, Aloha

Wie immer habe ich aus meinem diesjährigen Reiseziel ein mittelgroßes Geheimnis gemacht. Als ich im vergangenen Jahr von meinen Plänen für 2014 erzählte, war der erste Kommentar „Ach, nach Hawaii? Das ist aber ein weiter Flug.“ Und wenn das alles ist, was dem Gesprächspartner dazu einfällt, lohnt es sich nicht wirklich, das Gespräch fortzusetzen. Und als Vermeidungsstrategie für all die Kommentare, die ich schon kenne („Warum fährst du denn immer so weit weg?“, „Warum denn ausgerechnet dahin?“), hatte ich nur ausgewählten Menschen davon erzählt, wo es mich hinzog.  

Ich gebe aber zu, dass ich bei der Buchung und im Vorfeld dieses Urlaubs dann selbst ein wenig gemischte Gefühle hatte. Nicht wegen des Reiseziels, eher wegen des Preises. Denn die Reise kostet mich mehr Geld, als ich eigentlich grad habe. Andererseits bin ich jetzt festangestellt, und wenn ich dem Intendanten nicht auf dem Flur ein Bein stelle, wird sich daran nichts mehr ändern. Zudem habe ich immer noch das Gefühl, dass ich viereinhalb Jahre Arbeitslosigkeit aufholen muss, in denen es sogar zu teuer war, von so einer Reise zu träumen. Ich mag nichts mehr aufschieben, was ich mit ein bisschen Mühe und Sparen hinkriegen kann. Wer weiß schon, was nächstes Jahr ist? Und da ich mich nun dafür entschieden hatte und mir die zauberhafte Frau Neverevertown zu Weihnachten einen Reiseführer geschenkt hatte und ich von einer Freundin meiner Mutter noch dazu einen geliehen bekam, musste ich ja nun wohl buchen. Außerdem hatte ich zu viel „Hawaii Five-0“ und Steve McGarrett auf den Arsch geguckt. Also los.  

Und was soll ich sagen? Ich freu mich wie blöde jetzt.  

Reiseführer


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: