Wer um Schläge bettelt …

Man muss sich gelegentlich wundern. Es gibt ja so Leute, die sich ständig selbst auf die Schulter klopfen und sich ein wenig verschämt als „Quer-„, wahlweise als „Sturkopf“ bezeichnen. (Man muss übrigens lange dafür üben, das hinzukriegen, das Schulterklopfen und das gleichzeitige verschämte Gucken). Solche Leute brüsten sich dann gern damit, gegen den Strom zu schwimmen und ach so freigeistig zu sei, obwohl sie doch nur ein Loch im Kopf haben und das Gehirn Zug kriegt. Solche Leute provozieren gern, hinterlassen kleine Frechheiten in Kommentaren, sticheln einen von hinten fies an und betteln damit förmlich darum, sie mittels schlagkräftiger Argumente zum Verstummen zu bringen. Um anschließend tödlich beleidigt zu sein, wenn man zurückschlägt und es wagt, ihnen Contra zu geben.

Ich saß mal im Religionsunterricht in der zehnten Klasse neben so jemanden, der mich so lange provozierte, dumm von der Seite anlaberte und piesackte, bis ich sagte: „Wenn du noch ein Stück näher kommst, klatsche ich dir eine.“ Das glaubte er nicht, rutschte besagtes Stück näher – und fing sich die schönste und klangvollste Backpfeife, die ich je austeilen durfte. (Eigentlich auch die einzige.) Mitten im Unterricht. Der Lehrer war entsetzt, aber seltsamerweise hatte das Ganze nie Konsequenzen. Ich vermute bis heute, dass mein Name  an diesem Nachmittag im Lehrerzimmer begeistert skandiert wurde, weil endlich jemand das getan hatte, was der Lehrkörper gern seit Jahren getan hätte, ihm aber aufgrund der Gesetzeslage versagt bleiben musste: dem frechen kleinen Sack eine zu verpassen.

Ich vermute mal, besagter Blödmann war ziemlich überrascht – dabei hatte er doch förmlich um diese Züchtigung gebeten. Ähnliches gilt für Leute, die die ganze Zeit herumsticheln und dumme Sprüche machen und sich dabei offenbar auf der sicheren Seite wähnen – ist ja alles nur Spaß, war ja nicht so gemeint, nun sei doch nicht so, haha. Zuletzt durfte ich das vor einigen Wochen erleben. Der Anlass ist egal, aber nach einer Stunde Gestichel entfleuchte mir ein zartes „Hältst du jetzt endlich mal deine Fresse?“ Hoho, große Empörung, abwehrende Haltung, „Ich hab doch gar nicht dich gemeint“-Gelaber, das volle Programm eben. Leute, wenn ihr das Echo nicht vertragen könnt, redet einfach keinen Mist. Oder habt bei Gegenwind wenigstens auch einen Arsch in der Hose und knickt nicht winselnd zusammen.

Und wie verlogen ist das bitte, dauernd blöde Kommentare abzusondern, aber bei Gegenwind zu sagen, dass sei doch alles nicht so gemeint gewesen – nur, weil jemand die Frechheit hatte, nicht duckmäuserisch nickend neben euch zu stehen und euch in eurer vermeintlichen Allwissenheit glänzen zu lassen? Pfffffffft.


2 responses to “Wer um Schläge bettelt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: