Wiedersehen, Whitehorse

Und so ging denn heute mein bisher genialster Urlaub zu Ende. Die Ex-beste Zeltmitbewohnerin hatte der Hotel wie besprochen früh verlassen, und ich hatte es nur so im Halbschlaf mitbekommen. Ich machte mir einen mehr als gemütlichen Vormittag bis zum Auschecken um 11 Uhr. Koffer in Ruhe sortieren, Kaffee trinken, lesen, noch mal ein Schläfchen, den übereifrigen Putzmann abwimmeln, der dachte, das Zimmer sei schon geräumt, duschen und schließlich abhauen.

Draußen kaufte ich erst mal ein bisschen ungesundes Zeug (ich prangere übrigens an, dass es in Deutschland keine Cheetos gibt) und sah mir die Teile von Whitehorse an, die ich vor drei Wochen nicht gesehen hatte, weil ich da ja am Yukon River gesessen hatte. Das hatte ich mir aber für den Rest des Tages aufgehoben.

Das Wetter war nur so mäßig, aber das war ja heute egal. Und ich wollte auch nicht so wirklich gerne schon klatschnass geschwitzt in den Flieger steigen.

SONY DSC

„This statue is dedicated to all those who follow their dreams“ steht auf dem Sockel. Also eine Statue für mich. Wie zauberhaft von Dir, Whitehorse. Das wäre doch nicht nötig gewesen.

SONY DSC

whitehorse3

Ein bisschen Auf-den-Fluss-gucken war natürlich auch noch drin.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC
Und Sir Moosebert weiß schon wieder Bescheid, Digger.

Am Flughafen war alles irgendwie merkwürdig. Ich checkte mit den zwei Damen aus meiner Reisegruppe ein, und wir wurden von drei Bayern angesprochen, die uns nicht glaubten, dass wir einander vorher nicht gekannt hatten und alle allein auf die Reise gegangen waren. Ich erklärte das Gespräch daraufhin für beendet und freute mich an den blöden Gesichtern. Nach dem Einchecken setzten wir uns alle weit auseinander und taten, als würden wir einander nicht kennen. Nicht, dass ich noch Bock auf Reden gehabt hätte. ;-)

Liebes Kanada, Du warst wie immer großartig. Liebes Alaska, ich freue mich, dass ich Dich habe kennenlernen dürfen, Du warst auch ganz wunderbar. Ich bin verliebt in Euch beide und komme wieder. Versprochen. Wahre Liebe vergeht nicht.

Song of the Day:


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: