Elche! – Irgendwie …

Day 15 Jasper – Yellowhead Pass – Kamloops

Tag 15 begann so frostig, wie Tag 14 geendet hatte. Am Morgen waren es -1 Grad Celsius, auf dem Geländer an den Außentreppen des Hotels hatte sich Nachfrost gebildet. Und alle so: Yeah. Nicht.

Nachdem es hell war, gab es aber immerhin ein bisschen was Schönes zu sehen.

Jasper1

Jasper2

Auf der Fahrt sahen wir diverse Wapiti-Herden und – ELCHE! Sogar zwei! In der Nähe der Maligne-Schlucht! Aus etwa 200 Metern Entfernung. Viel zu weit weg zum Fotografieren. Hätten also auch Schabrackentapire sein können. Verflucht.

Maligne Canyon3

Maligne Canyon1

Maligne Canyon2

Absoluter Tageshöhepunkt war aber heute Mount Robson, mit 3954 Metern der höchste Berg der kanadischen Rockies. Wie uns Karl versicherte, hatte man nur selten so gutes Wetter wie heute – und so geniale Fotos vom Mount Robson bekommt nicht jeder Tourist.

Mount Robson

Später gab es die Möglichkeit, einen Hubschrauberflug zu machen, die aber nur wenige wahrnahmen. Mir war das Vergnügen auch zu wackelig und vor allem zu teuer, so dass ich mit dem Rest der Gruppe auf dem Flugplatz in der Sonne wartete.

Hubschrauber-Flug

Dabei hab ich übrigens mein imaginäres Haus am Elbstrand verkauft und mir eines in den Rocky Mountains zugelegt. Ich hatte immer gedacht, ich bräuchte die See, um im Urlaub glücklich zu sein, aber die Rockies machen auch was mit einem.

Ich habe heute auch eine Geschichte gehört, die mich sehr bewegt hat, und zwar die von Terry Fox. Wir fuhren nämlich am Mount Terry Fox vorbei,

Mount Terry Fox

und Karl erzählte Terrys Geschichte. Ein Land, das solche Nationalhelden hat, kann nicht das schlechteste sein.

Auf der Fahrt sahen wir am Straßenrand ein Adlernest von imposanten Ausmaßen und lernten, dass  Adler immer wieder zurück zum Nest kommen und daran weiterbauen, bis das Nest zusammenbricht. Oder der Baum.

Einen weiteren kleinen Zwischenstopp machten wir bei den Rearguard Falls – und auch wenn wir ja nun schon so einige Wasserfälle gesehen hatten, dieser war noch mal besonders hach!

Rearguard Falls1

Rearguard Falls2

Rearguard Falls3

Rearguard Falls4

Am Nachmittag erreichten wir Kamloops, wo wir das Indian Heritage Museum besichtigten und von einem freundlichen Angehörigen der „First Nations“ herumgeführt wurden.

Indian Heritage Museum3

Indian Heritage Museum1

Indian Heritage Museum2

Und John hatte noch bessere Laune als eh schon, weil seine Maple Leafs gewonnen haben. Angeblich passiert das ja nicht allzu oft.

Song of the Day:


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: