Meckermeckermeckermeckermecker

Wenn durch Meckern irgendwas besser würde, seid gewiss, ich wüsste es. Dann wären meine Nazi-Nachbarn schon viel eher ausgezogen, es gäbe Weltfrieden, und Frauen, die Leggings außerhalb einer Turnhalle tragen, explodierten auf der Straße, um nur ein Häufchen Asche mit Augen drin zurückzulassen. Könnte ich mir die Welt schön meckern, hätte ich das also schon längst getan.

Da das aber nicht funktioniert, könnten wir dann bitte endlich mit dem Gejammer übers Wetter aufhören? Der Regen hört nicht auf, auch nicht, wenn man sich 24 Stunden am Tag darüber beklagt. Es wird nicht wärmer, wenn man anderen die Ohren volljault, dass man friere. Habt ihr sonst im Leben nichts zu tun?

Wie wäre es denn gewesen, sich einfach mal im Frühjahr über die schönen warmen Tage zu freuen und den Arsch in die Sonne zu halten, anstatt da zu jammern, dass es für die Jahreszeit viel zu warm sei? Als ob ihr im Winter bei -10 Grad die ganze Zeit draußen wärt!

Und wenn jetzt die Sonne scheint, wird auch wieder rumgenölt, dass der Sommer dieses Jahr glücklicherweise auf ein Wochenende falle und man ja dankbar sein müsse. Du meine Güte, als ob man bei bedecktem Himmel nicht Fahrrad fahren, joggen oder spazieren gehen kann.

Aber da durch Meckern ja noch nie was besser wurde und das Genöle somit nicht aufhört, kann ich mir den Sermon hier vermutlich auch sparen und trainieren gehen. (Übrigens – wer nicht dreimal die Woche in einem glitschigen Ring Kugelstoßen macht und sich dabei komplett von oben bis unten einsaut, hat sowieso schon mal jedes Recht verwirkt, übers Wetter meckern zu dürfen.)


8 responses to “Meckermeckermeckermeckermecker

  • Ralph

    Mist, mist, mist – jetzt war ich diese Woche nur zweimal Kugelstoßen und schon darf ich nicht mehr meckern! Das ist so ungerecht :-)
    Aber, warum auch meckern: Das Wetter hier ist toll, es regnet hin und wieder heftig, besonders stark, wenn ich mit den Hunden gehen darf. Ein schöner, warmer Sommerregen macht auch auf eine wunderbare Art und Weise nass und eine Ladung Wäsche wird auch noch gespart. Sehr ökologisch und den Hintern kann man zudem auch dem Regen wunderbar präsentieren. Wer seinen Po nur der Sonne entgegenstreckt, ist ein Weichei …
    Wetterfeste Grüße!

    • Kirsten

      Wenn Du heute noch Kugelstoßen machst, darfst Du noch meckern. ;-)
      Im Übrigen: Klar bin ich auch genervt. Und wenn ich dann täglich Hunde durch den Regen führen müsste, noch mehr. Aber es trifft uns ja schließlich alle, und die Meckerer erwecken immer den Eindruck, als würden nur sie alleine nass.

  • Frieder

    Aber mal ehrlich, Kirsten,
    einmal richtig gemeckert ist wie Dampf aus einem Überdruckventil entweichen lassen. Stimmts? :-)

    Liebs Grüßle
    Frieder

    • Kirsten

      Auf jeden Fall! Ich fluche auch wie ein Rohrspatz, wenn ich dauernd nass werde beim Sport oder beim Radeln. Aber ich hatte das dauernde Gejammer letzte Woche satt – überall jaulte einer, bei der Arbeit, auf Facebook, in Blogs – da musst ich auch mal Dampf ablassen. :-)
      Viele Grüße zurück!

  • Scholli

    Du sprichst mir aus der Seele. Dies ständige Gejaule über das Wetter geht mir mehr auf die Nerven als das Wetter selber.

  • Blinkfeuer

    Kann man nicht meckern. NOCH nicht… ich bleibe aber aktiv!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: