Jahresrückblick

Zugenommen oder abgenommen?
Ab. Nur teilweise gewollt.

Haare länger oder kürzer?
Länger.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Im übertragenen Sinne: weitsichtiger.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr. Schließlich habe ich den kleinen Spanier in mein Leben gelassen.

Der hirnrissigste Plan?
Die Quali für die Deutschen Meisterschaften stoßen zu wollen. Kaum fasse ich so einen Gedanken, reiße ich mir was. Und danke der Nachfrage, der Fuß tut immer noch weh. Wenn da nichts gerissen war, dann weiß ich es auch nicht.

Die gefährlichste Unternehmung?
Revierderby.

Die teuerste Anschaffung?
Der kleine Spanier. Immer noch sehr verliebt.

Das leckerste Essen?
Das ist dieses Jahr schwer. Ich glaube, die Datteln im Speckmantel beim Spanier (diesmal nicht das Auto).

Das beeindruckenste Buch?
Irgendwie hab ich mir nur Durchschnittliches zu Gemüte geführt.

Der ergreifendste Film?
„Vincent will Meer“, wobei die Premiere im Abaton netter war als das zweite Mal im Open Air Kino. Da war ich nämlich allein und konnte Herrn Fitz besser anschmachten.

Die beste CD?
Herr Knopfler hat da wieder was ganz Nettes rausgehauen.

Das schönste Konzert?
Die Karten für Herrn Gabriel musste ich aufgrund akuter Depression leider verfallen lassen, also war ich bei keinem gescheiten Konzert.

Die meiste Zeit verbracht mit …?
Grübeln. Leider.

Die schönste Zeit verbracht mit …?
Jürgen Klopp am Spielfeldrand. Also im Geiste jetzt.

Vorherrschendes Gefühl 2010?
„Ich kann nicht mehr“, wahlweise „so geht das nicht weiter“.

2010 zum ersten Mal getan?
Ich war zu beschäftigt damit, Altes aufzuarbeiten, als dass Platz für was Neues gewesen wäre. Oh doch, halt – mit Spracherkennung gearbeitet. Zählt das?

2010 nach langer Zeit wieder getan?
Was verschenkt, was ich im Nachhinein lieber hätte behalten sollen.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
1. meine Schilddrüse
2. Bänderriss
3. für doof gehalten zu werden

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Dass man mich nicht verarschen sollte.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Das gehört nicht hierher. ;-)

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Mir zuhören.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Wo studieren Sie denn?

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Och …

2010 war mit einem Wort …?
Ein großer Haufen Scheiße.

Und noch eine von mir hinterher: 2011 wird …?
Hoffentlich besser! Frohes neues Jahr denen, die es verdienen!

2009


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: