Still alive

Auf Wunsch einer einzelnen Dame aus Neumünster  ;-) kommt hier endlich wieder mal ein Blogpost.

Warum ich so lange still war? Ganz einfach: Wenn es im echten Leben nur so rauscht, wird es im Blog eben ein bisschen ruhiger. Andersrum wäre es mir auch lieber gewesen, aber man sucht sich ja nicht immer aus, was einen so beschäftigt.

In den vergangenen Wochen hab ich mich mit folgenden Dingen rumgeplagt:

  • einem renitenten Ex-Telefonanbieter, der mir Anwälte auf den Hals gehetzt hat (leider mit Erfolg, ich durfte zahlen, obwohl ich GAR NICHTS DAFÜR KONNTE!)
  • diversen Zipperlein im Ellbogen und unter dem linken Schulterblatt, die das Training nicht gerade zum Vergnügen machten
  • verschiedenen emotionalen Verwirrungen
  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • einem offenbar nicht mehr ganz taufrischen Backfisch-Baguette in Büsum

Das meiste davon ist inzwischen erledigt, überstanden und verdaut, sodass es dann bald auch hier weitergeht. Falls noch Leser anwesend sind.


10 responses to “Still alive

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: