Hirn gefroren

Ein kleines Rätsel für den geneigten Leser:

Ein verschneiter Morgen, es ist 6.30 Uhr, ich steh an meinem Auto und befreie es vom Schnee. Direkt neben mir hält ein Kleintransporter und parkt mich zu. Ich denke mir nichts dabei, weil ich sehe, dass der Fahrer in einem Stadtplan  liest – sieht also aus, als würde er gleich wieder wegfahren.

Mitnichten – er steigt aus und schickt sich an, wegzugehen. Ich frage (Höflichkeitsmodus Hulk, bitte nicht schon vor dem Frühdienst quer kommen): „Äh, hallo! Sie sind jetzt aber nicht lange weg, oder?“

Und hier das Rätsel: Was fragt der Fahrer des Kleintransporters zurück?


9 responses to “Hirn gefroren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: