Leichtathletik-Orakel

Da meine Fußballtipps meistens in die Wicken gehen, verlagere ich mich für die nächsten Tage mal auf Leichtathletik-Tipps und versuche vorherzusagen, wie die deutschen Athleten bei der WM in Berlin abschneiden. Bei einer Mannschaft mit 92 Leuten ist das Blamage-Potenzial beträchtlich. Um das einzugrenzen, werde ich mal nur für die Leute tippen, die ich auch wirklich halbwegs kenne. Mal sehen, wie falsch ich dann am Ende liege.

Los gehts mit den Frauen:

100 Meter: Verena Sailer (MTG Mannheim), Marion Wagner (USC Mainz).
Mein Tipp: Mit sehr viel Glück könnte es Sailer in den Endlauf schaffen, für Wagner wäre der Zwischenlauf schon ein Erfolg

4 x 100 Meter: Verena Sailer, Marion Wagner, Anne Möllinger (MTG Mannheim), Cathleen Tschirch (TSV Bayer Leverkusen), Lisa Schorr (Saar 05 Saarbrücken), Katja Wakan (TV Wattenscheid)
Puh, schwer zu sagen, Staffeln sind ein Glücksspiel. Selbst wenn alle topfit sind, kann ein einziger versauter Wechsel alles zunichte machen. Da das aber auch allen anderen passieren kann, tippe ich mal auf irgendwas zwischen so um Platz sechs im Finale, mit ganz viel Glück wäre aber auch eine Medaille drin.

400 Meter: Sorina Nwachukwu (TSV Bayer Leverkusen)
Ich muss gestehen, dass ich die Dame erst bei einem Meeting gesehen hab, irgendwo stand was von einer Bestzeit von 51,53 sek. Also sag ich mal: Zwischenlauf.

4 x 400 Meter: Sorina Nwachukwu, Claudia Hoffmann (SC Potsdam), Esther Cremer (TV Wattenscheid), Fabienne Kohlmann (LG Karlstadt), Jonna Tilgner (Bremer LT), Florence Ekpo-Umoh (Erfurter LAC)
Und schon steh ich da – die kenne ich fast alle nicht, aber ich sag mal: Endlauf auf jeden Fall.

Marathon: Sabrina Mockenhaupt, Susanne Hahn (Saar 05 Saarbrücken), Melanie Kraus (TSV Bayer Leverkusen), Luminita Zaituc (LG Braunschweig)
Hier kenne ich zwar unsere Athletinnen, aber nicht die aus den anderen Ländern. Bei Mockenhaupt ist zwischen Platz sechs und zwölf alles möglich, Kraus und Zaituc landen wohl im Mittelfeld.

100 Meter Hürden: Carolin Nytra (Bremer LT)
Ich tippe mal ganz optimistisch auf Endlauf, auch, wenn das ein großer Erfolg wäre.

Hochsprung: Ariane Friedrich (LG Eintracht Frankfurt), Meike Kröger (LG Nord Berlin)
Friedrich holt Gold, ganz klar. Ich tippe auf 2,04 m oder so. Den Weltrekord knackt man selten bei Meisterschaften, das macht sie dann anschließend bei den Meetings. ;-) Meike Kröger ist wahrscheinlich eher zum Üben und zum Internationale-Luft-Schnuppern da, aber vielleicht ist ja eine persönliche Bestleistung drin.

Stabhochsprung: Silke Spiegelburg (TSV Bayer Leverkusen), Kristina Gadschiew (LAZ Zweibrücken), Anna Battke (USC Mainz)
Wenn Spiegelburg es ins Finale schafft, ist dort viel möglich, Battke ist auch immer für eine Überraschung gut. Und zwar in alle Richtungen.

Weitsprung: Bianca Kappler (LC Rehlingen), Beatrice Marscheck (LAZ Gießen), Melanie Bauschke (LG Berlin)
Außer Kappler sagt mir hier keiner was. Die kommt aber zumindest in den Endkampf.

Kugelstoß: Nadine Kleinert (SC Magdeburg), Denise Hinrichs (TV Wattenscheid), Christina Schwanitz (Neckarsulmer)
Nadine Kleinert ist eine heiße Medaillenkandidatin – was sie am Ende holt, lass ich mal offen. Die anderen beiden kämpfen um die Endkampfteilnahme. Glaube ich. ;-)

Diskuswurf: Nadine Müller (Hallesche LAF), Franka Dietzsch (SC Neubrandenburg)
Oha, ganz schwierig. Ich bin großer Fan von Franka Dietzsch. Sie selber hatte im Vorfeld große Zweifel, ihr Trainer war zuversichtlich, dass das Ganze doch noch was wird. Und da das bei mir auch immer so ist, sage ich, sie holt in jedem Fall eine Medaille. Schon, weil sie es verdient hat. Müller kann es auch ins Finale schaffen.

Hammerwurf: Betty Heidler (LG Eintracht Frankfurt), Kathrin Klaas (LG Eintracht Frankfurt), Andrea Bunjes (LG Eintracht Frankfurt)
Wenn Heidler ihre Nerven im Griff hat, ist sie kaum zu schlagen. Ach, ich sag mal: Ne Medaille ist drin. Und bei den anderen beiden wird es knapp beim Einzug in den Endkampf.

Speerwurf: Christina Obergföll (LG Offenburg), Steffi Nerius (TSV Bayer Leverkusen), Linda Stahl (TSV Bayer Leverkusen)
Obergföll gewinnt das Ding mit einem guten und fünf mittelmäßigen Versuchen. ;-) Nerius wird auch vorn mitkämpfen – schon, weil sie ihre Karriere bald beendet und noch mal was zeigen will. Für Linda Stahl wäre die Endkampfteilnahme ein Erfolg.

Siebenkampf: Jennifer Oeser (TSV Bayer Leverkusen), Lilli Schwarzkopf (LC Paderborn), Julia Mächtig (SC Neubrandenburg)
Jennifer Oeser wird Fünfte oder besser. Mehr weiß ich nicht. ;-)

Und nun zu den Kerlen:

100 Meter: Tobias Unger (LAZ Kornwestheim/Ludwigsburg), Stefan Schwab (TSV Schwarzenbek), Martin Keller (LAC Chemnitz)
Neben all den vollgepumpten Bolts und Gays sehen unsere Läufer ja immer aus wie Heringe – Unger könnte es knapp in den Endlauf schaffen, aber das wird schwer. Für Schwab ist im Zwischenlauf Endstation, Keller kenn ich nicht. Aber mit einer Bestzeit von 10,23 sec kommt der auch nicht sooo weit.

4 x 100 Meter: Tobias Unger, Stefan Schwab, Alexander Kosenkow, Martin Keller, Marius Broening (LAV Tübingen), Daniel Schnelting (LAZ Rhede)
Endlauf ist drin, dort vielleicht ein fünfter Rang. Dann muss es aber schon super gut laufen.

4 x 400 Meter: Kamghe Gaba (LG Eintracht Frankfurt), Martin Grothkopp (Dresdner SC 1898), Jonas Plass (Team Wendelstein), Ruwen Faller (SC Magdeburg), Thomas Schneider (SC Potsdam), Eric Krüger (SC Magdeburg)
Auch hier: Endlauf. Und dann mal gucken.

20 Kilometer Gehen: André Höhne (SC Charlottenburg)
Irgendwas um Rang zehn?

50 Kilometer Gehen: André Höhne
Irgendwas um Rang 20?

Hochsprung: Raul Spank (Dresdner SC 1898)
Ich hab die Gegner mal wieder nicht im Blick, aber der fünfte Platz wäre drin und nicht unbedingt eine Überraschung. Optimisten-Tipp: Platz drei.

Stabhochsprung: Alexander Straub (LG Filstal), Malte Mohr (TSV Bayer Leverkusen), Björn Otto (Bayer Uerdingen/Dormagen)
Björn Otto übersteht zumindest schon mal die Quali, Mohr könnte es auch ins Finale schaffen, Straub sagt mir leider nichts.

Weitsprung: Sebastian Bayer (Bremer LT) Nils Winter (Team Leverkusen)
Wenn Bayer mal wieder so richtig einen erwischt, ist alles drin. Da man darauf aber nicht bauen kann, tippe ich mal auf Platz fünf bis acht.

Dreisprung: Charles Friedek (TeamLeverkusen)
Übersteht die Quali wenn überhaupt, dann nur mit Mühe. Aber den Endkampf erreicht er nicht. Es sei denn, er bekommt seine Anlaufprobleme in den Griff. Aber das ist wohl eher unwahrscheinlich.

Kugelstoß: Ralf Bartels (SC Neubrandenburg), Peter Sack (LAZ Leipzig), David Storl (LAC Chemnitz)
Bartels muss schon Bestleistung stoßen, um so halbwegs vorn mit dabei zu sein.

Diskuswurf: Robert Harting (SC Charlottenburg), Markus Münch (LG Wedel/Pinneberg)
Können beide vorn mitwerfen. Harting sollte eh mehr werfen und dafür weniger reden.

Hammerwurf: Markus Esser (TSV Leverkusen), Sergej Litvinov (LG Eintracht Frankfurt)
Esser wird guter Fünfter, Litvinov ist Deutscher Meister, mehr weiß ich nicht.

Zehnkampf: Pascal Behrenbruch (LG Eintracht Frankfurt), Norman Müller (Hallesche LAF), Moritz Cleve (TV Wattenscheid)
Ach, im Zehnkampf sind wir ja immer alle eine große Familie. Wenn Behrenbruch durchkommt, ist Platz drei bis fünf drin.


One response to “Leichtathletik-Orakel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: