Cärfull, explißit lenkvich

Wenn ich auf einem eher als konservativ bekannten Sender ein englischspachiges Lied höre, in dem die Sängerin mit sanfter Stimme ziemlich explizit von Schweinereien wispert, an die die Zielgruppe des Senders vermutlich nur noch eine sehr verschwommene Erinnerung hat, frag ich mich, ob der Musikchef da vielleicht des Englischen nicht so mächtig ist. Oder gerade. :-)

In jedem Fall musste ich grad sehr lachen bei der Vorstellung, dass Oma und Opa beim Frühstück sitzen und diesen Sender hören. Und beide wippen beschwingt mit dem Fuß und sagen sich sowas wie „Ach, das ist aber mal schöne Musik …“, während Lily Allen von feuchten Flecken im Bett singt.


7 responses to “Cärfull, explißit lenkvich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: