Kampf der Telefonanbieter

„Das machen wir immer so, dass wir nach Kündigung des Anschlusses noch weiter Geld von den Kunden abbuchen. Wie sollten wir denn sonst reich werden?“, sagt der Scherzkeks (diesmal wenigstens ohne erkennbaren Dialekt) an der Hotline auf meine Frage, warum denn mein alter Telefonanbieter immer noch fröhlich Gebühren von mir abbuche, obwohl ich seit dem 14. Mai ganz woanders Kundin bin. „Neee, war’n Scherz“, kam dann gleich hinterher. „Mach noch so nen Spruch, und ich komm dir durch die Leitung, um dich so lange zu würgen, bis du den Clown, den du gefrühstückt hast, wieder aushustest“ lag mir auf der Zunge, blieb aber zum Glück auch da.

Es würde immer noch weiter abgebucht, weil der Anschluss seitens meines neuen Anbieters nie gekündigt worden sei, teilte mir der Scherzkeks dann mit. Ich solle ganz schnell „manuell“ (er meinte per Brief) kündigen, dann müsste ich vielleicht schon im September nichts mehr bezahlen.

„Das wollen wir doch mal sehen“, dachte ich und rief bei meinem neuen Anbieter an. Der bestätigte mir, dass mein Anschluss sehr wohl schon gekündigt sei, und zwar schon zum 7. Mai. Dummerweise habe ihn der alte Anbieter aber noch nicht bearbeitet und buche deswegen immer noch ab.

Ja wunderbar, da zahle ich also offenbar für einen Fehler, den ich nicht gemacht habe. Am liebsten würde ich jetzt beide Telefonanbieter bei den Ohren packen, in einen Boxring schmeißen und sagen: „Macht das unter euch aus“, während ich gemütlich zuschaue und ein Astra zische. Ich habe allerdings das dumme Gefühl, dass es so einfach nicht geht. Aber Bier hab ich trotzdem schon mal gekauft.


7 responses to “Kampf der Telefonanbieter

  • Webschaf

    Das kommt mir so ähnlich irgendwie bekannt vor. Nur mit Stromanbietern.

  • Der Borusse

    Was bei den Banausen (egal, ob Strom, Gas, Telefon usw.) immer sehr gut ankommt, ist eine Rücklastschrift! Das ist die einzige Möglichkeit, die Abzocker dazu zu bringen, ihren Hintern zu bewegen.

  • Volker Schepker

    Da muss ich dem Borussen zustimmen, das Geld solltest du sofort zurückbuchen lassen.
    Dann reagieren die auch recht fix ;)

  • Sennerin

    Jawoll, ich haue auch in die Rücklastschriftkerbe. Ich hatte das Spielchen fast ein Jahr lang (es erfolgte eine Abbuchung über eine Klingel!!! Obwohl der Anschluss bereits gekündigt war. Fragen Sie einfach nicht weiter nach!). Die Rücklastschrift brachte Bewegung ins Spiel… nebst einer Gutschrift. Die ließ zwar auch zwei Monate auf sich warten, trudelte aber immerhin ein. Und am Besten wirklich alles schriftlich. Schildern Sie das Problem, werfen das Wort „Rücklastschrift“ ins Rennen, setzen diese auch um und harren Sie.

  • Kirsten

    @alle: Das hab ich nicht dazugeschrieben, aber die Rückbuchung hab ich quasi als erstes vorgenommen. ;-)

  • Lars

    Darf ich raten, du hattest noch eine Preselection, wie jeder zweite der noch etwas abgebucht bekommt ohne es zu wissen, oder? Lass es mich mal wissen, ich halt deinen blog im Auge, Lars.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: