Selbstverarschung

Manchmal bin ich echt zu dämlich. Da nehme ich beim Training die 3-kg-Kugel in die Hand, mache Technikstöße und wundere mich, warum das blöde Ding immer so knapp nach der 9-m-Linie, auf die  mein Trainervater zur besseren Orientierung ein gerolltes Handtuch gelegt hat, runterklatscht. Ich reagiere angemessen frustriert, sprich fluche und brülle rum, will die Westfalenmeisterschaften am kommenden Wochenende absagen, weil ja eh alles keinen Sinn hat mit dieser blöden Kugelstoßerei, ein halbes Jahr umsonst trainiert, warum mache ich diese Scheiße eigentlich immer noch, andere Leute in meinem Alter machen höchstens noch Pilates, was will ich eigentlich noch und überhaupt.

Bis mein Vater mir mitteilt, dass das Handtuch nicht auf der 9-m-Linie, sondern auf der 10-m-Linie liegt und ich nicht scheiße bin. Oder sagen wir: nicht so scheiße, wie ich gedacht habe.

Ähem.

Naja. Vielleicht sage ich die Westfalenmeisterschaften doch noch nicht ab.


8 responses to “Selbstverarschung

  • wortteufel

    Hihihi.

    Viel Glück und Erfolg für die Meisterschaft!
    Go for Gold.

    • Kirsten

      Danke!
      Aber mehr als Dritte ist nicht drin. Ich weiß schon, wer von meinen Konkurrentinnen da ist, und die stoßen beide weiter. :-)

      • wortteufel

        Also, ich find es ja schon beachtlich, dort überhaupt dabei zu sein.
        Und der Dritte wäre ja schon grandios.

        (Und wer weiß, wer da vielleicht doch einen schlechten Tag von den Konkurrentinnen hat ;) Man wird doch hoffen dürfen.)

        • Kirsten

          Eigentlich kann da jeder dabeisein, der im Verein ist, es gibt nämlich keine Qualifikationsweite. :-D
          Äh, und Dritte ist in dem Fall auch Letzte …

          Selbst wenn beide einen schlechten Tag haben – die stoßen zwei bis drei Meter weiter als ich. Sooo schlecht können die nicht sein. ;-) Ich will einfach nur meine Leistung bringen, mehr nicht. (Und natürlich mal irgendwann zehn Meter stoßen, aber dafür brauche ich noch eine Weile…)

          • wortteufel

            Hah. Geschafft :D

            (Und ich find das immer noch beachtlich da dabei zu sein, weil mir sowas so unglaublich fern liegt. Leichtathletik war immer das, was die anderen konnten. Kugelstoßen ist eh sowas, dessen Technik ich in der Schule nie konnte. Also: grandios!)

            • Kirsten

              Es ist im Grunde auch völliger Schwachsinn, in der Schule mit 25 und mehr Schülern solche technischen Disziplinen zu trainieren. Ich mach das jetzt seit 22 Jahren und kann es immer noch nicht fehlerfrei – wie soll man das also in drei Schulstunden schaffen?
              Sprich – auch Du könntest vielleicht eine Top-Kugelstoßerin werden. ;-)

  • Schaps

    Wow! 10 Meter ist echt gut..also für mich ^^
    Ich hab immer nur so etwas über 8 geschafft mein ich. Ist aber auch schon lange her…

    • Kirsten

      Naja, aber das war mit der leichten Kugel – wenn ich mit der 4-kg-Kugel am Samstag auf 9,50 m komme, bin ich mehr als zufrieden.

      Wenn Du Kugelstoßen in der Schule gemacht hast, hattet Ihr vermutlich auch schwerere Kugeln. Also warst Du damals gar nicht sooo schlecht. ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: