Anfang einer unglücklichen Liebesgeschichte

„Mal sehen, wann diesmal das Traumschlösschen in sich zusammenbröselt.“ Schrieb ich hier.

Ich würde sagen: ein neuer Rekord. Zwei Minuten, dann bröselten die ersten Steinchen vom Burgfried, zwei Stunden später krachte das Schloss ein.

Alte Rufnummer behalten? Fehlanzeige. Davon wisse er nichts, sagte der Techniker. Aber ich sollte vielleicht mal in ein neues Telefon investieren, das alte wäre ja …

Natürlich könne ich die Software unter meiner Windows-XP-Version nicht installieren, unter der Version liefe sie nämlich nicht, sagte der Ossi-Tommi an der Hotline, als sei das alles meine Schuld.

Ob ich denn alles richtig angeschlossen hätte, fragte der Schwaben-Heinz an der Hotline ein paar Minuten später. (Ich hatte aufgelegt und noch mal angerufen, nachdem ich ebenso ausgiebig wie unzüchtig geflucht hatte.) Ich schluckte sämtliche feministisch gefärbten Antworten runter und sagte nur ja. Ich hätte lediglich den Splitter ausgetauscht, ansonsten aber nichts geändert. Was ich denn für Geräte angeschlossen hätte. Er, der Schwaben-Heinz könne das Einwahl-Portal nämlich auch ohne die CD einrichten. Als ich sagte, das sei die Versatel-Box vom vorvorherigen Anbieter, kam nur ein „oh oh“ und ich legte vorsorglich zum zweiten Mal auf.

Auf dem Laptop, der etwas jüngeren Datums ist, läuft aber jetzt alles.

Ach nein – „alles“ ist vielleicht ein wenig übertrieben. Das neue, soeben gekaufte Telefon blitzt derweil frisch und neu; wenn ich anrufe, bekomme ich auch ein Freizeichen. Allein – das Telefon klingelt nicht. Aber man soll am ersten Tag auch vielleicht nicht so viel auf einmal wollen.

Erst einmal pflege ich jetzt mein beginnendes Magengeschwür mit Bier und rohem Fisch. Und dann rolle ich mich wieder in Embryonalhaltung auf dem Sofa zusammen und wimmere ein bisschen vor mich hin. Aber mit einer Spur mehr Wahnsinn in der Stimme.


7 responses to “Anfang einer unglücklichen Liebesgeschichte

  • Sennerin

    Ha, was habe ich Ihnen gesagt?! Es klappt NIE! Das Problem „Freizeichen, aber klingelt nicht“ hatte ich auch. Ebenso das umgekehrte Phänomen: Es klingelte, aber ich bekam kein Freizeichen. Fragen Sie nicht, wieviele Nerven es mich kostete. Bei mir half es, als ich irgendwann in den Hörer blökte, dass ich keine Lust mehr auf unfähige Mitarbeiter aus Callcentern hätte, sondern SOFORT mit einem Techniker, sprich einer halbwegs fähigen Person, sprechen möchte. Die Leitung war in der Tat gestört, was auch zahlreiche Abbrüche (das eigentliche Problem) der DSL-Leitung nach sich zog. Wie gesagt, wenn die Probleme anhalten, lassen Sie sich nicht abspeisen mit Ausreden wie „Ihre Hardware ist der Auslöser“, „Sie brauchen ein Update der Software“, „haben Sie denn alles richtig angeschlossen“ (neee, natürlich nicht, ich stöpsel den Splitter am Geschirrspüler an und surfe über die Rohrleitung… die halten einen echt für dämlich) oder ähnliches Hinhalteblabla. Ruhig mal rumblöken, hilft wirklich. Ich entschuldigte mich dann aber hinterher. Aber mit Freundlichkeit kommt man bei denen – leider – selten weiter.

    • Kirsten

      Sie haben sich zu früh schadengefreut, inzwischen geht nämlich bis auf die Software alles. ;-) Was aber vor allem meinem technischen Verständnis zu verdanken ist…

      • Sennerin

        Technisches Verständnis hilft nur leider nicht weiter, wenn die Leitung gestört ist und diese Idioten das absolut nicht einsehen wollen. Ähm, Schadenfreude liegt mir nicht, das ist jetzt falsch rübergekommen. Ich wünsche Ihnen, dass auf Dauer alles reibungslos funktioniert :)

        • Kirsten

          Das stimmt wohl. Das hab ich ja vorher auch gemerkt, als die Leitung am spinnen war.

          Dann ist ja gut. :-) Hatte ich aber eigentlich auch nicht wirklich vermutet. Danke, das wünsche ich mir auch! Und Ihnen!

  • Scholli

    Wasn das fürn Scheiß, der nicht auf XP installiert werden kann? Ich mein, XP ist ja nicht Windows 95 oder sowas. Da kann das doch nicht ernsthaft dran liegen! Dass die auch noch immer meinen, die könnten die Leute mit sowas Behämmerten für doof verkaufen. tz.

    • Kirsten

      Es kann an sich schon unter XP installiert werden – aber meine Version ist angeblich zu alt. Der Laptop läuft unter einer neueren Version – da geht es. Trotzdem bescheuert.

  • Kampf der Telefonanbieter « Kirstens Weblog

    […] würde immer noch weiter abgebucht, weil der Anschluss seitens meines neuen Anbieters nie gekündigt worden sei, teilte mir der Scherzkeks dann mit. Ich solle ganz schnell […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: