Killerfrage

Es gibt Fragen und Situationen, bei denen ich ein Gespräch innerhalb von Sekunden für beendet erkläre, den Arsch rumschmeiße und mich freue, dass es wieder ein paar Leute weniger gibt, mit denen ich mich beschäftigen muss.

So wie gestern, als ich mit meiner Mutter unterwegs war und wir in der Drogerie zwischen Slipeinlagen und Faltencreme von einem älteren Ehepaar angequatscht wurden, das offenbar meine Mutter kannte. Ich hatte die Leute noch nie zuvor gesehen, wir stellten und vor und der Mann fragte meine Mutter, wie alt sie denn sei. Sicher noch keine 50, oder? Meine Mutter wuchs um ein paar Zentimeter und klärte die Sache auf. Dann hätte sie mich ja schon mit 14 kriegen müssen, das wäre wohl doch etwas früh gewesen. Ich erkläre, dass ich ja schließlich im Sommer auch „schon“ 36 würde. Erstaunen auf Seiten des älteren Ehepaars. Der Herr erklärte dann sogleich, er sei ja auch schon fast 80. Ich verkniff mir die weit aufgerissenen Augen und das einschmeichelnde „Aber das sieht man wiiiiirklich nicht!“, obwohl es berechtigt gewesen wäre.

In der Zwischenzeit hatte dann wohl bei der älteren Dame irgendwas Klick gemacht und sie richtete die Killerfrage an meine Mutter: „Willste denn dann nicht mal Omma werden? Wie sieht es denn aus mit Enkelchen?“ Begleitet von einem Seitenblick zu mir.

Meine Mutter bescheinigte mir, als wir uns nach zehn Minuten draußen vorm Laden wieder trafen, eine eiserne Selbstbeherrschung.


2 responses to “Killerfrage

  • Scholli

    Gottlob habe ich einen Bruder, der das mit den Enkeln bereits erledigt hat. Nicht, dass sich noch einer trauen würde, mich danach zu fragen. Bei besonders penetranten Zeitgenossen habe ich mir angewöhnt, einfach eine ähnlich dummdreiste Frage zu deren Privatsphäre zu stellen, statt zu antworten. Dann ist meist schon Ruhe. ;-)

    • Kirsten

      Ehrlich gesagt hatte ich mir für solche Situationen schon was zurechtgelegt, war aber im entscheidenden Moment doch sprachlos.

      Auf der Suche nach einer dummdreisten Rückfrage schanke ich noch zwischen „Haben Sie eigentlich Pickel am Arsch?“ und „Wie läuft es denn bei Ihnen im Bett so?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: