Nasadattel*

Die halbe Welt scheint gerade ihre Daten aufzuräumen oder zu gar nach einem System zu arbeiten – da wollte ich nicht nachstehen. Auf meinem Rechner unter „Kikis Office“ lag schon seit längerer Zeit ein Ordner mit dem schönen Namen „To do“, der gesammelten Datenmüll aus  drei Jahrzehnten enthielt. Zumindest hätte man das anhand der Dateigröße annehmen können.

Ich dachte also: „Nimmste dir mal nen schönen freien Tag und räumst den Schrott auf“. Soweit die Theorie.

In der Praxis brauchte ich fürs Aufräumen zusammengerechnet etwa eine Woche.

Weil ich Ordner fand, die beschriftet waren mit „BVB – Happichvergessen“, „Gedöns und Kokolores“ oder „Unbekannter Interpret“.
Weil im „To do“-Ordner ein weiterer Ordner war, der „To do“ hieß.
Weil ich Fotos doppelt und dreifach abspeichere.
Weil es vier Ordner gab, die „Elche“ hießen und alle mehr oder weniger das Gleiche enthielten.
Weil ich Ordner hatte, die „E-Post“, „Mails“, „Briefe“ und „Korrespondenz“ hießen und alle sehr unterschiedliche Dinge enthielten.
Weil alle Bilder von Kreisliga-Spielen des SCL irgendwie ähnlich aussehen, aber nur, weil Suttrop und Horn beide in roten Trikots spielen.
Weil ich alles alles alles ALLES aufhebe, es könnte ja noch mal wichtig sein. (Zum Beispiel diverse Videos, die den Lärm meiner Nachbarn dokumentieren. Allerdings wohne ich in der Wohnung schon lange nicht mehr – ich glaube, auch die Nachmieter der besten Ex-Mitbewohnerin und mir sind inzwischen schon wieder ausgezogen. Vermutlich wegen der lauten Nachbarn. Ich hab die Videos aber erst einmal behalten. Man weiß ja nie.)
Weil ich zum Schluss noch einen Ordner „GMX Media Center“ fand, der trickreicherweise viele der Dateien enthielt, die schon auf meiner Festplatte waren – aber eben auch ein paar andere, sodass ich noch mal alles abgleichen musste.
Weil viele Musikstücke unter falschem Namen archiviert waren (Tschüß, RealPlayer, welcome iTunes!).
Weil ich zwischendurch aus Verzweiflung sehr viel Alkohol trinken musste und noch länger zum Ordnen brauchte.

*Naaa? Wer kriegt raus, welches Wort hier durcheinandergeschüttelt wurde? (Nein. Es gibt keinen Preis.)


8 responses to “Nasadattel*

  • Fant

    Na, das kann sich ja nur um den guten alten Datensalat handeln. Die Frage ist nur: Welches Dressing?

  • Kirsten

    @Fant: Yep. Erraten. :-) Was das Dressing angeht: Ich mag gern DROGIST SEHR JUNG.

  • Volker Schepker

    Na schön, wenigstens konntest du entscheiden, was du wegschmeißt. Mein Windows hat für sich entschieden, dass die 120GB verschlüsselte Partition der ideale Ort wären, um sich selbst auf die Platte zu fläzen…
    Hätte ich das doch nur vorher gesichert *gnarf*
    Immer schön, wenn einem einfällt, was man jetzt alles nie wieder sieht…

  • Kirsten

    @Volker: Ach, das Spielchen hatte ich auch schon mal. Hab Festplattenteil C formatiert, und der Laptop dachte sich, er schmeißt auch von D einfach mal alles weg. Es waren zwar keine wirklich wichtigen Daten weg, aber doch ein paar Dateien, an denen ich sehr hing…

  • Muschelschubserin

    Mich überkommt so eine leise Ahnung, dass wir eine ähnliche Auffassung von „Ordnung“ haben. :D

  • Kirsten

    @Muschelschubserin: Meine Ordnung sieht vor, dass prinzipiell nichts wegkommt, ich aber auch nicht immer auf Anhieb weiß, wo es ist. :-)

  • westernworld

    das grenzt ja an digitales messitum, bei mir isses genau andersrum. meine festplatte ist der bestgeordnete teil meines lebens, aber die wohnung … nix wieder zu finden weshalb ich stumpf alles wichtige einscane.

    bin ja gespannt ob ihr in unserem wohnzimmer was reißen könnt nacher … wenigstens schneit es nicht mehr.

  • Kirsten

    @Westernworld: Auf der Arbeit bin ich auch bestens organisiert, was die Ordner-Struktur angeht…

    Glückwunsch zum Sieg übrigens! Ich würd mir für Herrn Valdez wünschen, dass der mal nen Tor schießt, was auch was nützt. ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: