Hausmeisterservice

Irgendjemand da draußen, der sich ein bisschen mit Mietrecht auskennt? Unsere Hausverwaltung hat im Januar gewechselt und erstmal einen Hausmeister engagiert, weil es bislang keinen gab. Alles schön und gut und sicher nützlich, abgesehen davon, dass sich jetzt natürlich die Betriebskostenzahlung erhöht. Nicht um viel, aber immerhin.

Nur so aus Interesse – kann eine Hausverwaltung das einfach so beschließen, ohne die Mieter vorher zu fragen oder abstimmen zu lassen? Ich will da nicht quertreiben, (zumal ich seit elf Monaten auf den Rückruf des zentralen Hausmeisterservices warte), aber es interessiert mich einfach. Wobei man ja sowas auch nicht wirklich im Haus haben will. ;-)

9 Gedanken zu “Hausmeisterservice

  1. Julie

    Ich weiß nur, dass es nicht möglich ist, ohne Einverständnis ALLER Mieter eine Putzfrau für das Treppenhaus einzustellen. Ich denke genauso wird es dann auch bei einem Hausmeisterservice sein. Wenn Dein Mietvertrag nichts vorsieht, kann der Vermieter nicht einseitig den Vertrag ändern, was er dann ja damit tut…

  2. @Wortteufel: Danke, sehr hilfreich. ;-)

    @Julie: Treppenhausreinigung ist schon im Vertrag mit drin, und dafür zahlen wir auch. Ich schau wohl doch noch mal im Vertrag nach. Mich ärgert einfach, dass unsere Vermieterin/Verwaltung sich zum Beispiel bei einer vernünftigen Heizung in meinem Badezimmer ziert, aber dann mal eben verfügt, dann wir nun ungefragt einen Hausmeister kriegen und die Miete erhöht. Danke für den Tipp!

  3. Julie

    eben das ist es ja – einseitige Vertragsänderungen sind nicht möglich.
    Ich habe jetzt grad mal nachgelesen: Vertragliche Übernahme der Hausmeisterkosten muss im Mietvertrag geregelt werden – Die Umlage der Betriebskosten auf den Mieter erfordert in der Regel eine entsprechende Vereinbarung im Mietvertrag.
    Ich würd mich wehren…

  4. @Sennerin: Solche Links immer, das ist okay. Nur bei Werbung werde ich pampig. :-)
    Mh, ich hab mir mal meinen Mietvertrag angesehen, und mit viel gutem Willen könnte sein, dass alles rechtens ist. Dammit. ;-)

  5. Hausmeister

    Grundsätzlich muss die Hausverwaltung nicht die Mieter, sondern allenfalls den/die Eigentümer fragen. Grundsätzlich hat der Mieter hier kein Mitspracherecht. Die Sache der Umlage auf die Betriebskostenabrechnung steht auf einem anderen Blatt und im Link der Sennerin erklärt.

  6. @Hausmeister: Dann bleibt aber meiner Meinung nach immer noch der Punkt, dass es schlechter Stil ist, die Mieter über sowas vorher nicht zu informieren. Ich finde, sowas könnte man zumindest mal vorher mitteilen, auch, wenn man es vom Gesetz her nicht muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s