Hauptsache, er steht*

*Meine Besucherzahlen gehen zurück und ich versuche nun, die Leser mit sexuell zweideutigen Überschriften zu ködern.

Ich habe endlich einen Weihnachtsbaum, und er ist schief. Das war so nicht geplant, aber es ging irgendwie nicht anders. Schuld am schiefen Baum bin natürlich nicht ich, sondern ein alter Mann. Und das kam so:

Ich wollte eigentlich schon vor einer Woche einen Baum kaufen, aber die Verkäufer vorm Möbelschweden waren unfreundlich und die Nordmanntannen zu teuer, sodass ich erst heute im Baumarkt um die Ecke zuschlagen konnte. Ich hatte dabei einen festen Plan: Mir nichts von einem dämlichen Verkäufer aufschwatzen zu lassen und keine Nordmann-Tanne zu kaufen, sondern lieber eine Blaufichte.

Das mit dem Verkäufer klappte auf Anhieb, denn im Weihnachtsbaum-Abschnitt des Baumarkts gab es keinen. Alles mit Selbstbedienung, dafür an jedem Baum ein eigenes Preisschild, so mag ich das. Allerdings sahen die Blaufichten ein bisschen sehr krüppelig aus. Es gab sowieso nicht mehr allzu viele schöne Bäume, denn ich war wohl doch schon ein bisschen spät dran mit dem Weihnachtsbaumkauf. Und die Bäume, die noch schön waren, waren zu groß für meine Wohnung. Endlich fand ich dann doch noch einen, hielt ihn hoch, sah ihn von allen Seiten an und wollte ihn schon wieder wegstellen, als neben mir jemand sagte: „Der ist doch schon von unten schief, Kind.“ Neben mir stand ein älterer Herr, der mich mit ebenso gönnerhafter wie besserwisserischer Miene ansah. Klar – Baumkauf ist Männersache, und da ich offenbar keinen dabei hatte, muss natürlich so ein alter Sack die Rolle des Fachmanns übernehmen.

Nun passiert aber folgendes, wenn mich so ein alter Besserwisser „Kind“ nennt und mir gönnerhaft sagen will, was ich zu tun habe: Ich bringe den Herrn zunächst mit einem Blick zum Schweigen und tue dann das Gegenteil von dem, was er geraten hat. Sprich, ich kaufte den Baum, der schief war und den ich eigentlich nicht haben wollte. Weil ich dieses Verhalten von alten Männern hasse – und diesen „Ich-erklär-dir-armer-Frau-mal-die-Welt-Ton“. Ich will nicht „Kind“ genannt werden von Typen, die ich nicht kenne. Ich will nicht ungefragt Ratschläge bekommen. Ich will meine Ruhe! Ich bin schon groß, Himmel Arsch.

Ich habe also aus Trotz einen schiefen Baum gekauft, den ich eigentlich nicht hatte haben wollen, ihn zu Hause aufgestellt (und er steht dank des patentierten Ständers trotzdem gerade, ätschbätsch!) und geschmückt. Und er sieht zau-ber-haft aus!

So war also der alte Mann Schuld daran, dass ich nun einen schiefen Baum habe. Eine Nordmanntanne übrigens.


11 responses to “Hauptsache, er steht*

  • Ständer «

    […] 18. Dezember 2008 in Alltag oder Allmacht, Lustig oder Lächerlich | by wortteufel Wer mal so richtig was über Ständer und alte Männer lesen möchte, der tue das. […]

  • Voll Tanne

    Immer dieser Chauvinismus…

  • Kirsten

    @Voll Tanne: Genau! Und dieser Text ist eine Warnung, wohin das führen kann. ;-)

  • AndreasK

    Zu „*“: ist ja nicht das erste Mal, klappt aber immer wieder …

    Nette Geschichte, das Gefühl kennich. Nur mit älteren Damen. Die reden gerne so, als wollten sie dir gleich mit einem frisch berotzten Taschentuch im Gesicht rumwischen.

  • Kirsten

    @Andreas: Eben. Wenn’s funktioniert… ;-)

    Oh ja, alte Frauen sind auch oft schlimm. Und von diesen Taschentüchern wollen wir mal gar nicht reden. BLÄRG!

  • Scholli

    Ich hab Angst, langsam
    Ich habe mal einen 1A freien Parkplatz direkt vor meiner Haustür in der Kölner Innenstadt sausen lassen, weil ein alter Mann (Blöder alter Sack!) anfing, mich einzuwinken, als ich mit einem Schwung einparken wollte. Weil: ICH KANN EINPARKEN!! Aber sowas von. Rückwärts, vorwärts, rechts, links, völlig egal.
    Anschließend bin ich natürlich satte 45 Minuten durchs Veedel gekurvt und habe ein Ticket gekriegt, weil ich in der Ladezone parken musste und morgens zu spät dran war. Hab mich ganz schön geärgert, über den Opa. ;-)

  • wortteufel

    Geht doch. Bist in den Top-Blogs bei WordPress :D

    Jaja.

  • Kirsten

    @Scholli: Das könnte ich sein. Aber 100 Pro. Ich muss mal meine Mutter fragen, ob da nicht doch was vertauscht bzw. zur Adoption freigegeben wurde oder so …! ;-)

    @Wortteufel: Hihi, dafür gebührt aber Dir der Dank! :-)

  • wortteufel

    Das liegt an dieser genialen Headline :D

  • bonifaz

    Coole Geschichte, das ;-) Bär zieht den Hut, denn wer braucht schon so Oberfuzzis, die einem die Welt erklären. Selbst ist die Frau/derBär …ganz klar, denn wenn irgendwer auf die Hilfe dieser Kerle angewiesen wäre…oooooooweia

  • Kirsten

    @Wortteufel: Naja, die drängte sich geradezu auf. ;-)

    @Bonifaz: Danke! Das fehlte mir grad noch, dass ich so einen brauche, um mir zu helfen. Außer dumm rumreden konnte er übrigens nichts, seinen schweren Einkaufswagen schob seine Frau.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: