Was sucht Ihr eigentlich alle hier?

Ups.

Da dachte ich immer, ich betreibe hier ein lustiges kleines Weblog, das im Durchschnitt täglich von 200 Menschen gelesen wird, die vielleicht ein wenig Spaß daran haben, was ich hier so für einen Unsinn verzapfe. Stimmt gar nicht.

Jeder, der hierher kommt, irrt nur stundenlang auf diesen Seiten umher, weil er nach irgendwas sucht, das es hier gar nicht gibt. 1000 nackte Weiber zum Beispiel. Oder vergilbte Zehennägel. Oder Infos darüber, ob Martin Amedick nun Hochzeit feiert. Sagt mir zumindest dieser Kommentarschreiber.

Nun bin ich natürlich untröstlich, denn ich habe dieses Blog ja offenbar unter völlig falschen Voraussetzungen geführt. Gut, es hätte mir natürlich auffallen müssen, dass die Besucherzahlen sprunghaft in die Höhe gestiegen sind, seit ich vor etwa eineinhalb Jahren dieses Widget mit den Suchanfragen in die Sidebar gepackt habe. Seitdem hab ich schon so etwa zwei Besucher mehr am Tag – wie konnte ich das übersehen?! Ganz klar mein Fehler, sorry.

Mein Fehler ist es natürlich auch, dass irgendwo in diesem Blog in einem Spielbericht von einem BVB-Spiel ein Spielername auftaucht. Und dass an einer ganz anderen Stelle das Wort Hochzeit steht, weil ich mal auf einer Hochzeit eingeladen war. Und wenn dann jemand „[beliebiger Spielername] Hochzeit“ sucht und von Google in mein Blog geschickt wird, ist das selbstverständlich meine Schuld. (Ich hatte solche Suchanfragen übrigens auch, bevor ich das besagte Widget hatte, aber das nur am Rande.)

Und wenn jemand die Nummer des Arbeitsamtes Karlsruhe in einem privaten Weblog sucht, ist das selbstverständlich – meine Schuld. Und dass mein Autorenkürzel das gleiche ist wie das eines namhaften Textilherstellers, ist – ähm – nicht meine Schuld, sondern die eines Kollegen bei der Zeitung, bei der ich früher gearbeitet habe, aber egal. Auf irgendeinem verqueren Weg ist es sicher auch meine Schuld.

Und meinen vor Gram schon ganz herunterhängenden Schulter muss ich natürlich auch noch folgendes Päckchen zu tragen geben: Dass hier einfach nur drüber steht „Kirstens Weblog“. Und nicht „Dies hier ist Kirstens Weblog, ein rein privates für den Spaß geführtes Internettagebuch, in dem Besucher mit einem gewissen Sinn für Ironie lediglich Amüsement finden, aber kein allwissendes Informationsportal mit dem Anspruch für jeden, der “1000 nackte Weiber” sucht, hier auch die 1000 nackten Weiber zu bieten“. Ich werde mein Impressum sofort dahingehend abändern.

Ich sehe also nur folgende Möglichkeit: Das Widget muss raus, und ich muss demnächst zumindest sämtliche H*uptworte verfremden, damit hier keiner mehr mit S*chanfragen irre geleitet wird, der mit G*ogle nicht umgehen kann. Oder, um ganz sicher zu gehen, *m b*sten gl*ich j*des W*rt. Ja. Das wird sicher helfen.

Bis dahin aber entschuldige ich mich bei allen Besuchern, die hier stundenlang rumgeirrt sind, ohne das zu finden, was sie gesucht haben. Ach was, ich entschuldige mich bei allen Besuchern überhaupt! Offenbar sind ja beide Gruppen weitgehend deckungsgleich. :-)


12 responses to “Was sucht Ihr eigentlich alle hier?

  • Inge aus HH

    Wie gut, dass du immer darauf hinweist: Kann Ironie enthalten. Klar ist es privat, was du schreibst, aber ebenso auch öffentlich. In welche Gruppe steckst du mich denn gedanklich? Aber ich will dir gern sagen, was mich ab und zu hierher treibt: Deine Sportgeschichten. Irgendwie freu ich mich schon darauf bei dir zu lesen, wenn es mit der Olympiade losgeht.

    Schönes Wochenende!!

  • Volker Schepker

    Hm, mich treibt hierher, dass es oft lustig ist und es macht irgendwie Spaß hier zu lesen, warum genau kann ich garnicht sagen :)

  • Kirsten

    Offenbar gibt es also doch noch „echte“ Leser. Was bin ich erleichtert. :-D

  • Nick

    Och nö, lass das Widget mal schön drin! Da sind doch gerade echt wieder einige Highlights dabei. ;-)

    Und diese ganzen Besucher mit ihren komischen Wünschen und Anfragen sind doch nur ein Beweis, wie abwechslungsreich du hier schreibst!

  • Marc

    Oder die Suchmaschinen-Bots aussperren. Das geht vermutlich nicht bei einem Sub-Blog. WordPress.com will ja wahrgenommen werden.

  • Kirsten

    @Nick: Klar bleibt das drin. Das macht mir doch selber viel zu viel Spaß. ;-)

    Danke! Im Grunde sind es ja auch noch mehr Anfragen, aber viele sortier ich schon vorher aus, weil ich nicht will, dass Leute, die sowas suchen, allzu oft herkommen…

    @Marc: Ach, viel zu viel Arbeit dafür, dass so ein Torfkopp nicht mit einer Suchmaschine umgehen kann. :-)

  • TK

    Einfach alle Einträge in ROT13(*) posten. Nie wieder ein fehlgeleitetes PISA-Kind, das Google nicht bedienen kann. Und außerdem sieht alles so schön geheimnisvoll aus… ;-)

    (*) http://www.rot13.com

    Ergebnis: Rvasnpu nyyr Rvageätr va EBG13(*) cbfgra. Avr jvrqre rva sruytryrvgrgrf CVFN-Xvaq, qnf Tbbtyr avpug orqvrara xnaa. Haq nhßreqrz fvrug nyyrf fb fpuöa trurvzavfibyy nhf… ;-)

  • Micha

    Ach sei doch froh und mach das beste drauß ;)

    (Anm.d.Red.: Kommerzieller Link gelöscht.)

  • Kirsten

    @TK: Hahaha – sehr gut. :-)

    @Micha: Ach, so traurig bin ich ja auch gar nicht. ;-)

  • Schonzeit

    also ich komme über nen Link zu dir. Jeden Tag aufs neue und immer wieder voll absichtlich, außer wenn das Wetter zu schön ist zum bloggen. :)

  • Kirsten

    @Schonzeit: Das freut mich! Und das auch mal ganz ohne Ironie! :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: