The grass is always greener …

… on the other side:

Der Urlaub ist fast vorbei, mein Nutella-Speicher wieder aufgefüllt, ich muss nur noch (hier bitte ein hysterisches Kichern einfügen) ein paar Kisten und meine Koffer packen und wieder gen Hamburg düsen. Nachdem ich mich schon die ganze Zeit wieder auf meine Wohnung und auf weitere Einrichtungsmaßnahmen gefreut habe, würde ich nun doch gern noch den ein oder anderen Tag in Lippstadt bleiben. Nirgendwo anders gibt es halt diesen Rundum-sorglos-Service, bei dem man beim Vater Frühstück mit Ei bestellen kann, von der Mutter rumkutschiert wird und überhaupt den Puderzucker mit dem Silberlöffel in den Hintern geschoben bekommt. Jetzt muss ich wieder selbst kochen und abspülen, nach dem Training den Eisbeutel allein aufs Knie und das heiße Körnerkissen selbst auf die Waden legen.

Wie gut, dass ich übernächste Woche schon wieder frei hab. :-)


5 responses to “The grass is always greener …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: