Musik am Stock

Oha. Die zauberhafte Frau A. weiß, wie sie mich kriegt: Man muss der Kirsten Honig um den Bart schmieren, dann beantwortet sie auch ein Stöckchen, von dem sie bislang aus irgendeinem Grund gehofft hatte, dass es an ihr vorbeigehen möge. ;-)

I) Wieviele gigantische Bytes an Musik sind auf deinem Computer gespeichert?
7,65 Gigabyte.

II) Die letzte CD, die du gekauft hast, …
… war „Kill to Get Crimson“ (Deluxe Edition) von Mark Knopfler.

III) Welches Lied hast du gerade gehört, als dich der Ruf ereilte?
„Ruby“ von den Kaiser Chiefs

IV) Fünf Lieder, die mir viel bedeuten oder die ich oft höre:
Öhm. Hier hülle ich mich in Schweigen, weil ich einen eher uncoolen seltsamen Musikgeschmack hab und mich nicht schon wieder dafür rechtfertigen will, dass meine Lieblingsband die Dire Straits sind. Viele Songs, die mir was bedeuten, sind zudem mit ganz bestimmten Menschen und Situationen verknüpft und wenn ich die hier preisgäbe, käme ich mir vor, als würde ich mich nackig ausziehen. (Auch, wenn die meisten natürlich nicht wissen, um welche Personen es geht und warum das jeweilige Lied was Besonderes für mich ist.) Das einzige Stück, dass ich hier gefahrlos nennen kann, ist „Heja BVB“.

V) Wem wirfst du dieses Stöckchen zu (3 Personen) und warum?
Ich werf das Stöckchen wie  meistens keinem zu.

10 Gedanken zu “Musik am Stock

  1. Schonzeit

    Meine Lieblingsbands kennt heutzutage auch komm noch wer. Die Dire Straits waren lustig. Auch wenn ich das Heavy Fuel Album nicht soooo den Bringer fand.

    Ich werd mich auch ohne Zuwurf dieses Stöckchens einfach mal annehmen.

  2. @Stadtneurotiker: Muss man ja nicht, finde ich auch. Aber letztens hatte ich eine lange Diskussion darüber, von wegen, die seien doch schon so alt, und die Musik ginge ja wohl gar nicht und blablabla. Das war etwas nervig. Vor allem, weil mein Gesprächspartner nicht einsehen wollte, dass ich seinen Geschmack auch nicht mochte…

  3. Wie, nur weil die alt sind soll die Musik schlecht sein? Ich seh es ja genau andersrum, die alten Sachen machen Spaß zu hören, obs nun Beatles, Abba, Dire Straits oder sonstwie was aus den 60-80ern sind, es ist einfach schöne Musik. Was heute im Radio läuft ist doch zu 90% nur Schrott… ;)

  4. @Volker: Genau so sehe ich das auch. Obwohl ich auch viele aktuelle Sachen höre, wie ich zugeben muss. Ich bin schon eher ein Mainstream-Hase, aber an die Dire Straits kommt eben keiner ran. :-)

  5. Pingback: Bloggen von zu Hause » Stöckchen über Musik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s