Nich‘ ohne mein‘ Schal

Man weiß, dass man bei der Geburt definitiv doch nicht vertauscht wurde, wenn man am Tag vor der Revierderby etwas aufgelöst zu Hause anruft, um vor der Fahrt nach Lippstadt nach dem Verbleib des BVB-Schals zu fragen, den man in Hamburg nicht finden kann und der demzufolge in Lippstadt sein muss (man das aber doch besser vorher abklärt, denn der Schal könnte ja doch in Hamburg sein und es wäre eine Katastrophe, wenn man ohne ihn losfährt, denn die schwatz-gelben Jungs können gegen Schalke natürlich nicht gewinnen, wenn nicht der richtige Schal im Stadion getragen wird) – und die Mutter das nicht im Mindesten merkwürdig findet, sondern gleich wie angestochen hochspringt, das ganze Haus nach dem kostbaren Stück durchsucht und den Vater auf dem Sportplatz anruft, ob der nicht vielleicht den Schal gesehen hat. (Und wenn man ganz viel Glück hat, wird die Mutter auch dann nicht böse, wenn man zwei Minuten nach der ganzen Aktion noch mal anruft, um kleinlaut zu vermelden, dass der Schal natürlich doch im Kleiderschrank in Hamburg ist, und zudem noch da, wo er hingehört, nämlich in der schwatz-gelben bzw. braun-weißen Fanschublade. Aber wer kann denn das ahnen.)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: