Auf in die Hauptstadt

Ich bin dann mal ein paar Tage lang weg und werde die Hauptstadt sowie ganz sicher diese Dame, vielleicht auch diese und hoffentlich auch diese heimsuchen.

Ich habe einen Reiseführer, meine Beißschiene, Bestechungsgeschenke für diese Herrschaften, Allergietabletten für mein Wohlbefinden, zwei Kameras, Filme, gute Laune und Hin- und Rückfahrtickets, die ich hoffentlich auch nutzen kann. Ich drücke die Daumen, dass die Gespräche zwischen Herrn Mehdorn und Herrn Schell noch mindestens bis Freitag dauern.

11 Gedanken zu “Auf in die Hauptstadt

  1. @Wortteufel: Ich habs versucht. Aber diese komische Kirche am Ku’damm war schon kaputt, ich schwör!

    @Bhuti: Hat zum Glück funktioniert! :-)

    @Volker Schepker: Ich bin nur dran vorbeigefahren, und der blöde Sightseeing-Bus wollte einfach nicht halten..

    @Da Shan: Hatten wir, dankeschön!

    @Schreihals: Ach guck an, wie schön! :-)

    @Sabbeljan: Danke, danke! ich bin immer noch betrunken, glaub ich… ;-)

    @Ultimonativ: Wenn ich zu Leuten mit Katzen fahre, geht es nicht ohne Tabletten. Aber dennoch danke für die guten Wünsche. :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s