Standhaft

Da hätte mich der beste Freund doch fast in einen Stadionbesuch gequatscht. Und zwar gegen Bielefeld in knapp zwei Wochen, wenn ich in Lippstadt bin und der Weg zum Westfalenstadion nicht mehr ganz so weit ist wie von Hamburg aus. Und dabei hatte ich mir doch geschworen, in der Hinrunde den BVB nicht mehr mit meiner Anwesenheit zu beglücken, um mir mein armes Hooligan-Herzchen brechen zu lassen.

Ich hatte mir schon überlegt, wie ich meinen Stadionbesuch geheimhalten könnte, damit mir keiner vorwerfen kann, ich stehe nicht zu meinem Wort. Der beste Freund hatte versprochen, dicht zu halten, bloggen wollte ich nicht, und wenn ich nicht gerade vor eine Fernsehkamera gelaufen wäre, hätte es niemand mitbekommen.

Ich war also schon fast soweit, zuzusagen – das Stadion und der Fußball und die Grölerei und die Aufregung fehlen mir ja schon mehr als nur ein bisschen. Aber dank der Niederlage gestern gegen Nürnberg bin ich schon wieder kuriert. Danke, Jungs, dass Ihr es mir so leicht macht, zu meinem Wort zu stehen.


2 responses to “Standhaft

  • Andreas

    Hallo Kirsten,
    da hast Du aber ein Highlight verpasst. Ich hatte mich erst kurz vor dem Spiel entschieden, nach Nürnberg wollte ich auch nichts mehr sehen. So ist es aber mit dem BVB zur Zeit, ein paar (super) gute Spiele (der Derby-Sieg, Bremen und Bielefeld), ansonsten viel Tristesse.
    Es heisst ja auch Leiden-schaft.
    Frohe Weihnachten!
    Gruß,
    Andreas

  • Kirsten

    Ich kenn den BVB ja nun auch schon ein paar Jahre und weiß, wie es da läuft. Und das Spiel hab ich auf Premiere gesehen, mit dem Arsch im Warmen und diversen Bierchen. Ich hab nicht das Gefühl, als hätte ich was verpasst. :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: