Fehlstart

Gleich vorweg: Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel gegen Duisburg. Weil ich nämlich noch einen Metzelder-Bierbecher abgegriffen hab. Daran werde ich mich jetzt festhalten.
Ansonsten: Faszinierend, wie sich eine Handvoll neue Klasse-Spieler in der doch relativ kurzen Vorbereitungszeit nahtlos in eine Mannschaft einfügen und SICH DEN GLEICHEN GROTTIGEN MIST ZUSAMMENSPIELEN KANN WIE FAST IN DER GANZEN LETZTEN SAISON!!!

Da trage ich schon den ganzen Morgen lang mein Heimspiel-T-Shirt, freu mich halbblöd, dass die Liga endlich wieder losgeht, singe auf der ganzen Fahrt nach Dortmund im Auto laut zum Radio mit, kriege feuchte Augen beim Hochsteigen der Treppen zu meinem Stadionblock und dann das: ein 1:3 gegen Duisburg. Aber nicht nur das, sondern auch ein Spiel, das so schlecht war, dass ich zwischendrin spontan Nasenbluten bekommen hab. Ein Spiel für die Tonne.

tonnen.jpg


15 responses to “Fehlstart

  • Aus dem Alter bin ich raus « Sinnfrei 2.0 (Leider langweilig)

    […] Der HSV hat gewonnen und kein Spiel für die Tonne abgeliefert. Aber ich werde meine neu erlangte Reife abermals demonstrieren und bei der Kollegin […]

  • westernworld

    als ich das ergebnis gestern abend sah mußte ich gleich an dich denken.

    immer mitten in die fresse rein und das gleich zum saison start, den spruch von wegen kann ja nur besser werden spar ich mir an der stelle.

    mein tiefempfundenes beileid, da hilft nur noch galgenhumor, die mannschaft zeigt wenigstens kontinuität…

    stuttgart hat gut gespielt aber die königsblauen haben sich gut gewehrt und gekämpft, ergebnis o.k.. wenn gomez wieder fit ist wird das schon wieder. mir graut nur vor dem was unser vorstand aushecken könnte, die haben noch jeden guten ansatz kleingekriegt und sabotiert.

    hoffentlich wird nächste woche besser bei euch sonst seh ich echt schwarz/gelb.

  • Kirsten

    @Westernworld: Danke! Aber ich habe schon analysiert, woran es lag: Ichhab auf der Hinfahrt im Stau gestanden. Und immer, wenn ich auf der Hinfahrt im Stau stehe, verlieren die Jungs, ist mir nachher aufgefallen. Das nächste Mal drehe ich an der nächsten Ausfahrt und fahre wieder heim.

  • Berit

    Unqualifizierter Kommentar aus Süden:

    Wie wär’s mit der Bahn, da gibt’s keinen Stau… Und die Verrögerungen gelten nicht als solche, finde ich.

    Auch wenn ich kein ausgewiesener Fußballfan bin, konnte ich mich ja tatsächlich doppelt freuen – für die alte und die neue Heimat.

    ;-)

  • Narana

    Um mal ganz objektiv und ehrlich zu sein: Der MSV hat das ziemlich gut hinbekommen – mich gruselt’s vor dem nächsten Wochenende.

  • Andreas Bannert

    Es erleichtert mich wirklich, dass der Stau an der Auftaktniederlage schuld ist.
    In unserer berliner Lieblings-schwatz-gelb-Kneipe waren wir an die hundert erwartungsfrohe Borussenfans und zwei mal-sehen-was-kommt gestimmte Duisburgfans. Du weißt was kam!
    Mein Problem aber ist, dass ich mir am Sonntag keck meine Mitgliedsnadel an den Hemdkragen gesteckt hatte, was ein dezentes und altersgemäßes Fanoutfit abgibt. Natürlich bin ich nicht abergläubisch aber genau dieses Fanoutfit hat uns schließlich am Ende der letzten Saison so manchen Sieg beschert, inclusive Derbysieg. Jetzt ist es eigentlich verbrannt.
    Wenn ich aber alle Kleidungsstücke und Fanutensilien aussortiere, mit denen ich schon BVB Niederlagen erleben mußte, dann muß ich mir entweder eine völlig neue Kleiderschrankausstattung kaufen oder nackt gehen. Zweiteres wäre weder dezent noch altersgemäß.
    So bin ich also froh, dass es am Stau lag und mein Outfit diesmal nicht schuld war.
    Also nächstes Mal doch Landstrasse oder Bahn….?
    schwatzgelbe Grüsse

    Was soll ich bloss Samstag anziehen???

  • Daniela

    Ach Mensch, ich hab an Dich gedacht, als ich hörte, dass 10.000 Dortmunder Fans wohl schon kurz vor Ende des Spiels lautstark das Stadion verlassen hatten.

    Aber wir haben doch gerade erst angefangen … ich überlege ja, „Fussball-ist-immer-noch-wichtig“ als Audioendlosschleife auf mein Blog zu setzen *lach*

  • Kirsten

    @Berit: Das Problem war, dass die Bahnstrecke zwischendurch unterbrochen war und ich keinen Bock auf Schienenersatzverkehr hatte. Vielleicht nächstes Mal wieder… ;-)

    @Narana: Wenn WOB so spielt wie wir, vergeigt Ihr das Ding auch…

    @Andreas: Ich hab übrigens inzwischen umdisponiert. Bin wohl Samstag doch noch in der Heimat und nicht in HH. Habt Ihr inzwischen ne Kneipe gefunden?
    Im Übrigen gehen mir auch inzwischen die Klamotten aus. Ich hätte noch das Metzelder-Trikot, das zieh ich gegen Bremen an. Mal sehen, ob es hilft…

    @Daniela: Ich hasse Fußball. Ich hasse Tippspiele. Ich hasse Managerspiele. Ich BRAUCHE eine Kopie von dieser CD: :-D

  • soulkeeper

    Also ich bin kein Fußballfan durch und durch – habe aber eine Affinität zu Schalke04. Trotzdem freue ich mich, wenn die Ruhrgebietsvereine gewinnen. Ich freue mich also (von Derbyspielen abgesehen) auch über Dortmunder- und Bochumer Siege. Auf der einen Seite finde ich es bitter, dass der BVB verloren hat, weil sich da jetzt die große Depression einschleichen könnte – auf der anderen Seite schützt das vielleicht auch vor Überheblichkeit.

    Ich drücke also auch als Schalker die Daumen, dass die Borussen die Saison nicht vergeigen und weiß doch, dass das in der Regel nicht auf Gegenseitigkeit beruht. ;)

  • stille

    Ich hab mir das Pokalspiel gegen Magdeburg angeguckt. Und schon danach war Schlimmes zu befürchten…
    Gut, was sind drei verlorene Punkte zum Saisonstart? Die Saison ist lang, und abgerechnet wird zum Schluss! :-p

  • dashan

    unqualifizierter Kommentar aus dem Norden:
    Ah ist denn heut scho Bundesliga… :)

  • Jekylla

    Sehen Sie, und so hat mich das Auftaktspiel von St. Pauli voellig deprimiert. Wenn das schon so losgeht..

  • Kirsten

    Nun, da ich dem FC St. Pauli auch recht herzlich zugetan bin, hatte ich kein wirklich gutes Wochenende. Obwohl – der SC Lippstadt hat sein Auftaktspiel inne Kreisliga A gewonnen. Immahin.

  • Jekylla

    Und die Lokalmatadoren des SV Wehen-Wiesbaden haben es auch nicht schlecht gemacht fuer den Anfang. Immahin. :-)

  • Saisonrückblick 2007/2008 « Kirstens Weblog

    […] nicht so weitergehen. Daran hab ich geglaubt, das hab ich vehement nach außen vertreten. Bis zum 12. August 2007, als meine Jungs bewiesen, dass man mit einer neuen Mannschaft genau die gleiche Grütze […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: