Der perfekte Samstagabend

Hier ein schönes Rezept für einen tollen Samstagabend gefunden und gleich ausprobiert.

Die Zutaten:

zutaten.jpg

Und natürlich der Küchenwein:

kuechenwein.jpg

Alles schön miteinander vermengen:

mehl_zugeben.jpg

Vorsichtig sein beim Einbacken von Plastikteilen, das wird nicht in allen Kulturen als lecker empfunden:

mandeln_zugeben.jpg

Äpfel so schälen, dass die Schale heil bleibt. Das ist nicht wichtig fürs Rezept, nur für den Spaß.

apfel.jpg

Sehr wichtig: nach dem Zugeben jeder Zutat probieren:

probieren.jpg

Alles backen und vor lauter Vorfreude schon ne ganz beschlagene Brille haben:

ofen.jpg

14 Gedanken zu “Der perfekte Samstagabend

  1. blunaorange

    Ich würde auch gerne vorbeikommen. Ist lustig, dein Apfelkuchen schaut total lecker aus. Ich hab Freitag nämlich auch versucht einen zu backen. Aber über das Ergebnis möcht ich lieber net sprechen. Er schaut total entstellt aus.

  2. Sieht wirklich lecker aus (auch wenn ich bei den aktuellen Temperaturen den Küchenwein vorziehen würde.)

    Aber Du hast eine interessante Zeitrechnung in Deinem Blog. Demnach wäre der Eintrag dann vom … warte mal … 7. Dodezember 2007. Tiefster Winter? ;-)

  3. @DaShan: Tja, wenn sonst keiner zum Fotografieren da ist … ;-)

    @Narana: Ja, und wo warste nu? Ich saß da, mit Kaffee und allem fertig. Mönsch. :-)

    @Blunaorange: Wie es aussieht, ist ja auch egal – Hauptsache, es schmeckt. Ich hab meinen aber auch noch nicht probiert – der ist für meine Eltern, die gleich wieder ausm „Urlaub“ kommen. Vielleicht ist er auch ganz scheußlich, wer weiß…

    @Andreas: Oh Mann, mit dieser %§*#$-Zeiteinstellung hab ich schon so viel rumgebastelt, weil ich diese amerikanische Anzeige eigentlich nicht will. Geht aber irgendwie nicht. Ich hab den Kuchen aber wirklich gestern Abend gebacken. :-)

  4. Leider hatte ich mich auf dem Weg nach Hamburch verfahren. Später fiel mir ein, dass Du ja derzeit in Lippstadt weilst; und da hätte ich ja auch gleich dem Ex-Mann zum Geburtstag gratulieren können ;-) Sei froh, bleibt mehr Apfelkuchen für Dich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s