Immer wieder neue Problemzonen

Ich sollte keine Boulevardmagazine mehr gucken. Gerade wurde bei Sam auf ProSieben ein Püppi vorgestellt, das seine Waden zu dick findet. Und ich habe gelernt, dass die normale deutsche Frauenwade einen Umfang von irgendwas um die 35 Zentimeter haben soll. Püppi hatte 40 Zentimeter, kann aber dank der Tipps von Experten (Keine Ballerinas! Keine Leggings! 7/8-lange Hose! Netzstrümpfe! Nicht gehen wie ein Bauer!) nun dennoch ein lebenswertes Leben führen. Meine Waden haben übrigens einen Umfang von 43 Zentimetern und mir war nie klar, dass sie eine Problemzone sind.

13 Gedanken zu “Immer wieder neue Problemzonen

  1. Gut, die Frage dürfte wohl sein: Bei welcher Körperlänge? Nun, ich habe stramme 38 incl. Radfahrerinmuskulatur. Hauptsache meine Wade fühlt sich wohl und schreit nicht nachts krampfend nach Magnesium ;-)

  2. Das war natürlich nicht Thema. Die Körpergröße dazu anzugeben wäre wohl ein bisschen des Service zuviel gewesen. :-)
    Nach Magnesium schreit meine schon gerne mal. Vor allem nach Stehpartys mit zuviel Bier…

  3. Ihr kleinen Wadenbeißer! Nun habt doch mal ein wenig Mitleid mit Püppi, SIE hat schließlich ein ernsthaftes Problem mit ihren Kraftwaden. Ich freue mich mich schon auf die Sequels wie „Wadenwunder in Netzstrümpfen“ oder „Deutschland sucht die Superwade“.

  4. Leider kann man solchen Leuten nicht mit Ironie kommen. Die nehmen das nämlich ernst. VIEL schlimmer ist, dass man Püppi auch noch sagt, wie sie ihre Neurose auslebt. *würg* Anstelle zu sagen: Es gibt neben der Norm noch Abweichungen von sagen wir mal plus/minus 30 cm *augenroll* Mann, ohne die Sendung gesehen zu haben, rege ich mich schon wieder auf!

  5. Berit

    Also, ich muß jetzt mal ein bißchen „klugscheißen“ – man sehe es mir bitte nach – aber die Vorlage „Nach Magnesium schreit meine schon gerne mal. Vor allem nach Stehpartys mit zuviel Bier…“ kann ich nicht unkommentiert stehen lassen. Und auch wenn es dem einen oder anderen sicherlich bekannt ist: Das Enzym, das Alkohol abbaut (Alkoholdehydrogenase), braucht Magnesium um agieren zu können. Daher ist es nicht verwunderlich, wenn man nach Partys, auf denen man sich womöglich auch noch bewegt hat, zu Wadenkrämpfen neigt. Denn auch die Muskeln brauchen Magnesium. Liegt man dann nachts nach dem Trinken still, dann wird Magnesium den Muskeln entzogen. Die Folge: Krämpfe. Man kann dem vorbeugen, indem man vor dem Trinken und vor dem Zubettgehen hochdosiertes Magnesium zu sich nimmt. Beugt übrigens auch einem Kater vor.
    Ich empfehle dabei Tabletten bzw. Kapseln aus der Apotheke. Diese Braustabeltten aus dem Drogeriemarkt taugen insgesamt nicht so viel.

    In diesem Sinne: Prost ;-)

  6. rockingthehouse

    Ja, wer keine Probleme hat, macht sich halt welche…Und wem jeden Tag Magersüchtige Mädels und Frauen als normalgewichtig und anstrebenswert angepriesen werden, dem kann man es eigentlich kaum verübeln, dass 40 cm Wadenumfang ein echt riesiges Problem darstellt…leider…

  7. Ich kann dazu nur sagen: Wir waren am Sonntag in einer Bade- und Saunalandschaft und ich habe es genossen, endlich mal wieder reichlich NORMALE nackte Menschen um mich zu haben, die nicht stundenlang geschminkt und mit Photoshop nachbearbeitet wurden …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.