Sitzen ist für’n Arsch

Ich wollt ja eigentlich über meinen heutigen Stadionbesuch bloggen, aber ich bin immer noch so geschockt von den Bildern, die ich in der U-Bahn sehen musste, dass ich mich nicht wirklich konzentrieren kann. Es gibt rosarote BVB-Kappen mit pinkfarbenem BVB-Logo darauf. Was noch viel schlimmer ist, es gibt Frauen, die die kaufen und tragen. In aller Öffentlichkeit. Nein, halt. Das sind keine Frauen, das sind Püppis. Schlimm sowas.

Ansonsten hadere ich immer noch mit dem Sitzplatz, der mir nur sehnsüchtige Blicke auf den Platz erlaubt hat, an dem ich sonst immer stehe.


Und hier bewahrheitete sich mal wieder die alte Weisheit, dass Sitzen für’n Arsch ist. Ich war die einzige, die beim Einlaufen der Mannschaft auf Südost aufgestanden ist, den Schal geschwenkt und mitgegrölt hat. War mir aber nicht peinlich. Muss diesen Luschen ja mal einer zeigen, wie das geht. Oder, dass man bei nem Tor aufspringt und jubelt. Meine Güte, das kann doch nicht so schwer sein …Was mich aber sehr gefreut hat, ist, dass das mit der Hinterlegung der Karte so gut geklappt hat. Also, nachdem mir einfiel, dass ich dazu den Perso brauche und dann rasch umgedreht bin, um ihn zu holen. Und dann noch mal, als mir auffiel, dass ich das Handy vergessen hatte. Zum Glück bereits nach fünf Minuten und nicht erst auf der B1.
Ansonsten war es doch ein recht gemütliches Spiel. Nur knapp 36.000 Zuschauer, also eine sehr intime Atmosphäre, kuschelig geradezu.
Ansonsten ist der Engländer, speziell der Tottenhammer, ein witziger, entspannter, aber seltsamer Fan (zumindest der, der Kohle genug hat, für das Spiel extra nach Dortmund zu fahren). Vor allem mit klaren Prioritäten:


Aber wie kommt das da hin?


Falls man es nicht erkennen kann: Ja, das ist ein Werder-Emblem.
Was kann ich noch berichten? Hin- und Rückfahrt entspannt, Wurst wie immer lecker, Christoph Metzelder hat die Haare ab.

Ach ja, Fußball war auch noch. 1:1, wie sich das für ein Freundschaftsspiel gehört.

Update: Und Lars Ricken ist wieder da. Wie konnte ich das vergessen?!


5 responses to “Sitzen ist für’n Arsch

  • Ilona

    Christoph Metzelder hat die Haare ab??!! Foto!!! Och nö! Doch hoffentlich nicht so Ballack-mäßig? Cooles Alter Ego, übrigens – ich würde sagen, unsere Southparkgören sind Zwillinge, die bei der Geburt getrennt wurden, und die eine zog Richtung HH, die andere Richtung DO :-)

  • daniela

    Lars Riecken ist wieder da? Als was? Als Balljunge? ;)

    Hah – genau diese blöden pink-Girlies beim Fussball sind der Grund, warum man als weiblicher Fussball-Fan immer wieder – gebetsmühlenartig – wiederholen muss „nein, ich gucke nicht Fussball, weil ich auf einen bestimmten Spieler stehe, ich bin Fan ..“

  • Kirsten

    Schweig stille, Ketzerin. ;-)

    Ja, und man muss immer Abseits erklären und die Transfers der letzten zehn Jahre auswendig können, weil diese Tussen einem alles kaputt machen… Und ordentlich saufen können die auch nicht.

  • daniela

    Aber die trinken doch ein halbes Becks Green Lemon und sind danach total besoffen …. *lach*

  • Kirsten

    *g* Genau so.
    Das erinnert mich an ein Pärchen, das ich auch am WE gesehen hab: Sie trank Fanta, er Cola. Na, das ist aber mal konsequent ausgelebte Liebe zum Verein. :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: